Prof. Dr. Sabine Schlacke

Jahrgang 1968. Studium in Göttingen und Lausanne; Promotion an der Universität Bremen („Risikoentscheidungen im europäischen Lebensmittelrecht“); 2007 Habilitation an der Universität Rostock („Überindividueller Rechtsschutz“); 2007/2008 Lehrstuhlvertretung an der Universität Leipzig; 2008 bis 2013 Professorin für Öffentliches Recht an der Universität Bremen, seit 2013 Professorin für Öffentliches Recht, insbesondere Bau-, Planungs- und Umweltrecht sowie geschäftsführende Direktorin des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht an der Universität Münster. Seit 2011 Mitglied des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen und in zahlreichen wissenschaftlichen Beiräten, u.a. Co-Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Mitglied des Direktoriums des Zentralinstituts für Raumplanung (ZIR) und ehrenamtliche Richterin am Staatsgerichtshof der Freien Hansestadt Bremen.

Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. seit November 2014. Seit November 2018 stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Umweltrecht e.V., seitdem zugleich hauptverantwortlich für das GfU-Forum.