Tagung

Der Vorstand freut sich mitteilen zu können, dass die Tagung im Bundesverwaltungsgericht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen im Bundesverwaltungsgericht und im Neuen Rathaus ist die Teilnehmerzahl in diesem Jahr leider auf 120 Teilnehmer beschränkt.

Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung am 6. November 2021, 12 Uhr, steht allen interessierten Mitgliedern der GfU frei.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist beabsichtigt, die Vorträge der Fachtagung und des GfU-Forums auf unserer Homepage per Video zu übertragen. Nähere Informationen hierzu folgen.

Da in diesem Jahr nur der Große Sitzungssaal für die Tagung zur Verfügung steht, werden die Diskussionen zu den Vorträgen nicht in getrennten Arbeitskreisen, sondern im Plenum erfolgen.

Da auch im Neuen Rathaus die zulässige Personenzahl beschränkt ist, können wir in diesem Jahr die Teilnahme von Begleitpersonen am Abendempfang leider nicht ermöglichen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Der Zugang zur Tagung ist auf geimpfte, genesene oder getestete Personen beschränkt (3G-Regel).

Weitere Hinweise zu den geltenden Coronaregeln finden sie hier.


44. Umweltrechtliche Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V.
vom 4. bis 6. November 2021
im Bundesverwaltungsgericht
in Leipzig

(Stand: September 2021 – Änderungen bleiben vorbehalten)

Donnerstag, 4. November 2021

GfU-Forum

19.30h – Begrüßung

Prof. Dr. Sabine Schlacke
Stellv. Vorsitzende der GfU
Universität Greifswald

Vortrag 1: Effektiver Umweltrechtsschutz in Planungskaskaden

RA’in Dr. Sarah Langstädtler
Bremen

Vortrag 2: Die grundrechtlichen Umweltschutzpflichten des Staates

Maximilian Weinrich
Universität Würzburg

Moderation:
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Universität Greifswald

21.15h bis 22.00h Sektempfang

im Bundesverwaltungsgericht

Freitag, 5. November 2021

44. Umweltrechtliche Fachtagung

10.00h Begrüßung

Prof. Dr. Wolfgang Ewer,
Vorsitzender der GfU
Kiel

10.20h Rechtsprechungsübersicht des Vizepräsidenten des Bundesverwaltungsgerichts

Prof. Dr. Andreas Korbmacher
Leipzig

11.00h Verleihung des Umweltpreises

Prof. Dr. Alexander Schink
Bonn

11.15h Kaffeepause
11.45h Thema A: Einführung Klimaschutz

Prof. Dr. Dirk Messner
Präsident des Umweltbundesamtes
Dessau-Roßlau

12.00h
  • Vortrag 1: Klimaschutzrecht im Mehrebenensystem
    Prof. Dr. Sabine Schlacke
    Universität Greifswald
  • Vortrag 2: Rechtsschutz als Instrument des Klimaschutzes
    RA Dr. Frank Fellenberg, LL.M.
    Berlin
13.30h Mittagsimbiss im Bundesverwaltungsgericht
14.30h Thema B: Produktverantwortung im Kreislaufwirtschaftsrecht

MinR Dr. Frank Petersen
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Bonn

15.30h Kaffeepause
15.45h Plenumsdiskussion zu den Vorträgen
  • Thema A: Klimaschutz
    Moderation: Prof. Dr. Martin Kment, LL.M.
    Universität Augsburg
  • Thema B: Produktverantwortung im Kreislaufwirtschaftsrecht
    Moderation: RA Stefan Kopp-Assenmacher
    Berlin
18.00h Ende der Arbeitskreise
Vorbereitungstreffen GfU-Forum 2022

(offen für alle Interessierten)

19.30h bis 22.30h Abendempfang im Neuen Rathaus

Grußwort: Bürgermeister Heiko Rosenthal

Samstag, 6. November 2021

9.30h Gastvortrag: Brauchen wir eine europäische Klimazentralbank? Zum Mehrwert einer interdisziplinären Bewertung

Prof. Ottmar Edenhofer
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Potsdam

10.15h Kaffeepause
10.30h Fortsetzung der Plenumsdiskussion zu den Vorträgen Plenum

Berichte aus den Arbeitskreisen

12.00h Mitgliederversammlung

(nach besonderer Einladung)

Veranstaltungsorte

Tagung:
Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1
04107 Leipzig

Empfang:
Neues Rathaus,
Martin-Luther-Ring 4-6
04109 Leipzig

Die Tagung ist aufgrund der begrenzten Kapazitäten mittlerweile ausgebucht. Anmeldungen sind daher leider nicht mehr möglich, wofür wir um Verständnis bitten. Wir möchten Sie jedoch darauf aufmerksam machen, dass die Vorträge der Fachtagung am 5.11.2021 und des GfU-Forums am 4.11.2021 über unsere Homepage live übertragen werden. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze. Wir machen vorsorglich darauf aufmerksam, dass für dieses Online-Angebot keine Bescheinigungen nach § 15 FAO ausgestellt werden können.