42. Umweltrechtliche Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V.

vom 15. bis 17. November 2018 im Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

In diesem Jahr findet die Jahrestagung der Gesellschaft für Umweltrecht in der Zeit vom 15. bis 17. November 2018 in Leipzig statt. Sowohl das GfU-Forum am Donnerstag, als auch die eigentliche Jahrestagung am Freitag und Samstag, werden – wie stets in Leipzig – im Bundesverwaltungsgericht, Simsonplatz 1, 04107 Leipzig durchgeführt werden.

Nach einer Rechtsprechungsübersicht durch den Präsidenten des Bundesverwaltungs­gerichts, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert, beginnt die Jahrestagung mit dem rechtlichen Vortrag zum Thema A „Technische Regeln und Grenzwerte im Umweltrecht“, den Frau Prof. Dr. Indra Spiecker gen. Döhmann, LL.M., von der Goethe-Universität Frankfurt halten wird. Es folgt dann ein ergänzender Fachvortrag zu dieser Thematik von Frau Birgit Brahner vom Umweltbundesamt aus Dessau-Roßlau. Zum Thema B „Das Verschlechterungsverbot und das Verbesserungsgebot im Wasserwirtschaftsrecht“ wird aus rechtlicher Sicht Herr Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner, LL.M., von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu uns sprechen; dieses Referat wird fachlich ergänzt werden durch einen Vortrag von Frau Dr. Friederike Vietoris vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Am Samstagmorgen wird Herr Prof. Dr. Martin Führ von der Hochschule Darmstadt mit einen Gastvortrag zum Thema „Der Diesel-Skandal aus rechtlicher Sicht“ der Jahrestagung zusätzliche und höchst aktuelle Impulse geben.

Das GfU-Forum am Donnerstagabend wird thematisch durch Fragen der Raumordnung bestimmt. Zunächst wird Herr Akad. Rat Dr. Stephan Wagner von der Universität Münster zum Thema „Klimaschutz durch Raumordnung“ referieren. Hieran schließt sich ein Vortrag von Herrn Rechtsanwalt Dr. Lars Kindler aus Berlin zum Thema „Zur Steuerungskraft der Raumordnungsplanung – Am Beispiel akzeptanzrelevanter Konflikte der Windenergieplanung“ an. Die Vorbesprechung für das nächste GfU-Forum im Jahre 2019 wird am Freitag, den 16.11.2018, um 18:00 Uhr im unmittelbaren Anschluss an die Arbeitskreise im Sitzungssaal IV des Bundes­verwaltungs­gerichts stattfinden. Dabei geht es um die Auswahl von Themen und Referenten, wozu Sie alle willkommen sind.

Folgendes Programm ist derzeit vorgesehen (Änderungen vorbehalten):

Donnerstag, 15.11.2018

GfU-Forum

19.30 Uhr

  • Begrüßung
    Vors. Richterin am Verwaltungs­gericht Michaela Ecker,
    Stellv. Vorsitzende der GfUFreiburg
  • Vortrag 1: Klimaschutz durch Raumordnung
    Referent: Dr. Stephan Wagner
    Universität Münster
  • Vortrag 2: Zur Steuerungskraft der Raumordnungsplanung –  Am Beispiel akzeptanzrelevanter Konflikte der Windenergieplanung
    Referent: Rechtsanwalt Dr. Lars Kindler, Berlin
  • Moderation: Vors. Richterin am Verwaltungs­gericht Michaela Ecker,
    Freiburg

21.15 – 22.00 Uhr

  • Sektempfang im Bundesverwaltungsgericht

Freitag, 16.11.2018

42. Umweltrechtliche Fachtagung

10.00 Uhr

  • Begrüßung
    Prof. Dr. Wolfgang Ewer,
    Vorsitzender der GfU
    Kiel

10.20 Uhr

  • Rechtsprechungsübersicht des Präsidenten des Bundesverwaltungsgerichts
    Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert
    Leipzig

11.00 Uhr

  • Kaffeepause

11.30 Uhr

  • Thema A: Technische Regeln und Grenzwerte im Umweltrecht
    Vorträge:

    • Prof. Dr. Indra Spiecker gen. Döhmann, LL.M.
      Goethe-Universität Frankfurt
    • Birgit Brahner
      Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

12.45 Uhr

  • Mittagsimbiss im Bundesverwaltungsgericht

14.15 Uhr

  • Thema B:  Das Verschlechterungsverbot und das Verbesserungsgebot im Wasserwirtschaftsrecht
    Vorträge:

    • Prof. Dr. Wolfgang Durner, LL.M.
      Universität Bonn
    • Dr. Friederike Vietoris
      Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

15.30 Uhr

  • Kaffeepause

16.00 Uhr

  • Diskussion  (in getrennten Arbeitskreisen)
    •  Arbeitskreis A: Technische Regeln und Grenzwerte im Umweltrecht
      Moderation: Prof. Dr. Monika Böhm
      Universität Marburg
    • Arbeitskreis B: Verschlechterungs- und Verbesserungsgebot
      Moderation: MD Dr. Helge Wendenburg
      Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin

18.00 Uhr

  • Ende der Arbeitskreise
  • Vorbereitungstreffen GfU-Forum 2019 (offen für alle Interessenten)

19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

  • Abendempfang im Neuen Rathaus
    Grußwort:  Bürgermeister Ulrich Hörning

Samstag, 17.11.2018

9.30 Uhr

  • Gastvortrag: Vollzugsprobleme im Umweltrecht am Beispiel der Kfz-Zulassung
    Prof. Dr. Martin Führ
    Hochschule Darmstadt

10.00 Uhr

  • Fortsetzung der Diskussion in den Arbeitskreisen A und B

11.15 Uhr

  • Kaffeepause

11.30 Uhr

  • Plenum
    Berichte der Moderatoren

12.00 Uhr

  • Mitgliederversammlung (nach besonderer Einladung)

Organisatorisches

Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte ausschließlich das Anmeldeformular.

Veranstaltungsorte

  • Tagung:
    Bundesverwaltungsgericht
    Simsonplatz 1, 04107 Leipzig
  • Empfang:
    Neues Rathaus,
    Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig

Anmeldung

bis 30. Oktober 2018 an:
Gesellschaft für Umweltrecht e.V.
Am Kirschfeld 8
14532 Kleinmachnow
Tel.: (030) 90148563
Fax: (033203) 884751
gesellschaft-fuer-umweltrecht@web.de

Tagungsbeitrag

incl. Pausensnacks und Abendempfang

  • Mitglieder: 175 €
  • Nichtmitglieder: 225 €
  • Referendare und Studenten: 50 €

IBAN: DE73 1001 0010 00004141 07
BIC: PBNKDEFF (Postbank Berlin)

Der Tagungsbeitrag ist mit der Anmeldung fällig. Es wird keine gesonderte Rechnung erstellt.

Rücktritte unter Erstattung des Tagungsbeitrages sind nur bis zum 5. November 2018 (Ausschlussfrist) möglich.

Die Anzahl der Teilnehmer ist aus räumlichen Gründen auf 250 begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung. Sollte Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden können, erhalten Sie umgehend Nachricht. Geben Sie daher auf der Anmeldung unbedingt Ihre Mailadresse sowie Telefon- oder Faxnummer an.

Die Tagungsunterlagen, Zahlungsbestätigungen und Teilnahmebescheinigungen nach § 15 FAO erhalten Sie vor Ort im Tagungsbüro.